2021 – Der Alltag hat uns wieder…

Nun ist es wieder soweit – Neues Jahr = Neues Glück ⭐

Mein Silvester war dieses Jahr ein ruhiges mit gutem Essen, einer Megaflasche Sekt und Activity Junior mit diversen abstrakten Ziegen, die erraten werden wollten. So spannend, dass 0.00 Uhr glatt an uns vorbei gegangen ist…naja, aber so eine Ziege ist irgendwo auf dieser Welt ganz sicher auch ein Glücksbringer, so dass ich mir um ein erfolgreiches 2021 keine Sorgen mache!

Ich nehme mir ja grundsätzlich nichts vor, was ich nicht versprechen kann! Das habe ich mir zu eigen gemacht, weil ich mir selbst manchmal nicht über den Weg traue bzw. mitunter recht lasch mit meinen eigenen kleinen! Lastern umgehe und ich möchte wirklich niemanden enttäuschen.

Obwohl, so ein paar kleine Vorsätze bezüglich gesunder Ernährung, weniger Schokolade und behutsamen Umgang mit Wein wären bestimmt auch für mich nicht das verkehrteste…doch bereits am Neujahrsmittag kurz nach 12 kam dort ein übrig gebliebener Pudding vom letzten Abend in die Quere und damit war das zumindest schon mal erledigt für 2021 🙂

Diese Jahr habe ich auch wieder die Rauhnächte praktiziert. Das mache ich bereits seit ein paar Jahren und bin mittlerweile ein großer Fan davon, da es mir zwischen den Jahren sozusagen ein Ritual bietet, mit dem ich mir meinen Vorstellungen klar werde und es quasi dem Zufall überlasse, welcher Wunsch zum Schluss übrig bleibt, für den ich dann selbst zuständig bin, um mir ihn selbst zu erfüllen. Obwohl so etwas wie Zufall gibt es für meine Begriffe ja überhaupt nicht – dazu habe ich vor Kurzem ein Zitat gelesen, welches ich natürlich nicht vorenthalten will:

Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht unterschreiben will.

Anatole France

Grundsätzlich bin ich aber ein Anhänger des Gesetztes der Anziehung – alles, was ich denke, strahle ich aus und bringe damit alles das in mein Leben, was ich möchte. Ob das Gutes oder Schlechtes ist, lass ich jetzt mal dahingestellt. Genau aus diesem Grund gibt es für mich keine Zufälle, obwohl ich sagen muss, dass man sich ab und an mal wünschen kann, dass es bitte nur ein Zufall ist, was einem gerade passiert 🙂

Lange Rede, kurzer Sinn, die Rauhnächte sind zu einer liebgewordenen Tradition für mich geworden, die ich, bestimmt zum Unverständnis von anderen, in einer sehr einfachen Variante ausführe. Ich schreibe meine 13 Wunschzettel, nehme mir an jedem Abend etwas Zeit für mich allen und verbrenne sie bewusst, achte mehr auf meine Träume (nicht immer ist das die beste Idee, denn mitunter sind sie echt irritierend) und freue mich immer wie ein Keks auf den letzten Zettel, damit ich weiß, auf was ich mich einstellen muss und in welche Richtung mein Kopf und Herz planen soll. Nur in diesem Jahr habe ich wohl einen Fehler gemacht und in meiner Euphorie 14 Wünsche aufgeschrieben. Doch das soll wohl nicht das Problem sein, ich habe gegoogelt, dann habe ich 2 Sachen, die meine Herzensangelegenheiten in den nächsten 12 Monaten sind. Los geht´s!

Ansonsten freue ich mich in diesem Jahr einfach auf ein hoffentlich größeres Maß an Normalität, diese fehlt mir nämlich am meisten. Alles, was ich mir wünsche ist derzeit ist banal und eigentlich selbstverständlich – ein Essen beim Italiener, in eine Schwimmhalle gehen, ein Konzert erleben – all das, von größeren Plänen will ich garnicht reden. Sowas wie Urlaub, wenn es ganz gut läuft, vielleicht sogar wieder Italien, ganz unten, am Absatz, am Ende der Welt…da will ich wieder hin 🙂

Was wären wir auch ohne unsere Wünsche, lassen sie uns doch immer auf´s Neue hoffen ⭐ Jeder vielleicht auf etwas anderes, aber im Grunde geht´s uns doch allen gleich – egal, wer wir sind, was wir haben und wo wir hinwollen!

In dem Sinne:

Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s